Ernährungsberatung in Hamburg

Die Ernährung als Faktor zur Gesunderhaltung oder zur Genesung wird ganz allgemein völlig unterschätzt!!!

Schieben Sie sich eine Fertigpizza in den Ofen, sind automatisch so viele Zutaten und Zusatzstoffe, die sie unter Umständen nicht einmal kennen, mit im Ofen, dass verständlich wird, warum ihr Körper auf Dauer vielleicht Schwierigkeiten damit hat. Vor allem wenn es schnell gehen soll, finden sich viele „Convenience-Produkte“ auf unserem Speiseplan. Mit zunehmendem Stress stehen daher oft kohlenhydratreiche und fettige Mahlzeiten auf dem Speiseplan. Tatsächlich hilft physiologisch gesehen die hohe Dichte an Kohlehydraten bei der Entspannung.

Dies ist auch oft der Fall, wenn sie sich relativ bewusst ernähren und etwa vegetarisch leben. Prinzipiell findet ein bewusster Umgang mit Nahrung statt, allerdings gibt es gerade in diesem Bereich zunehmend mehr Produkte, die als geschmackliche Ergänzung oder Fleischersatz bereits vorgefertigt angeboten werden. Dies sind beispielsweise vegetarische Würstchen, Schnitzel, Gemüsebällchen etc. Um die Produkte „in Form“ zu bringen und sie geschmacklich interessant zu machen, sind viele Zusatzstoffe notwendig, die für unseren Organismus eine Herausforderung darstellen. Auch hier kann es sein, dass zu viele Kohlehydrate auf dem Speiseplan stehen.

Wenn man sich mit den verschiedenen Ernährungsmodellen auseinandersetzt, ist man schnell verwirrt:

  • High Carb

  • Low Carb

  • Intermetierendes Fasten

  • Ketogene Ernährung

  • Vegan

  • Vegetarisch

  • Paleo

Welche Ernährungsform ist für mich die Richtige ?

Zunächst sei gesagt, dass es nicht DIE Richtige Ernährungsform gibt, die für alle Menschen gleich gut ist. Ein Dogma, wie „du darfst kein Fleisch essen“, werden Sie von mir nicht hören. Ihre Ernährung muss auf Sie und Ihr Leben passend sein.

Eine physiologisch und immunologisch passende Ernährung ist sinnvoll. Aber was heißt das?

Ein Beispiel: Nehmen wir an, ihr Immunsystem reagiert mit stark erhöhter Ausschüttung von Histaminen auf Hefe. Histamine rufen zeitverzögert so viele körperliche Reaktionen hervor, dass wir zwei Tage nach dem Konsum von Hefe in einem Nahrungsmittel, die später entstehenden Symptome meist nicht mehr auf die Hefe zurückführen können. Worin ist alles Hefe enthalten? 

Klar, im Brot ist Hefe. Aber Hefe wird auch als Geschmachsverstärker eingesetzt und ist somit Bestandteil von vielen Produkten, die Sie im Supermarkt kaufen können. 

Wenn Sie morgens ihre Scheibe Brot essen, mittags in der Kantine sind und Abends noch ein Gläschen Bier trinken, haben Sie so viel Hefe zu sich genommen, dass Ihr Immunsystem damit erstmal eine ganze Zeit beschäftigt ist.

Es wird vermehrt Histamin ausgeschüttet, welches entgiftet werden muss.

 

Kann dies nicht erfolgen sind möglich Folgen / Symptome:

  • Schwindel

  • Müdigkeit

  • Übelkeit

  • Erbrechen

  • Migräne

  • Kopfschmerzen 

  • Magenschmerzen

  • Blähungen

  • Verdauungsbeschwerden 

  • Durchfall

  • Regelschmerzen

  • Nervosität

  • Konzentrationsschwäche

  • "Überdrehtheit"

  • Herzrasen

  • Herzstolpern

  • niedriger Blutdruck, plötzlich abfallender Blutdruck

  • Ödeme

  • Schwellungen der Augenlider

  • Wasseransammlungen

  • Atembeschwerden

  • Juckreiz 

Eine unterschwellige Reizung die weitreichende Folgen haben kann. 

 

 

Ich gehe mit Ihnen verschiedene Ernährungskonzepte durch.  Ich glaube nicht an Dogmen. Was wir heute wissen ist in 10 Jahren vielleicht nicht mehr zu halten. Eine Dogmatische Lebensführung bzw. Ernährungsform ist starr. 

Wir schauen gemeinsam, was zu Ihnen passt und wo wir optimieren können.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Schreiben Sie mir oder rufen mich an.

 

Ihr Heilpraktiker in Hamburg!

 

Thomas Venus

Heilpraktiker Hamburg

Thomas Venus

Colonnaden 18

20354 Hamburg

Montag - Donnerstag

09:00 - 18:00

  • Facebook
  • Instagram